TX Logistik erhöht Zahl der Rundläufe nach Norditalien


Die TX Logistik AG erhöht ihre Zugfrequenz zwischen Leipzig und Verona in Norditalien. Wie das zur Mercitalia-Gruppe gehörende Eisenbahnunternehmen mitteilt, steigt die Zahl der Rundläufe ab dem 10. Mai von aktuell vier auf künftig fünf an.

Die Züge können bis zu 32 Ladeeinheiten – darunter Bulk- und Tankcontainer sowie Wechselbrücken und Sattelauflieger – aufnehmen. Transportiert werden auf der Strecke Fahrzeugteile, Wertstoffe, Recycling- und Chemieprodukte sowie Konsumgüter. Perspektivisch soll der Schienengüterverkehr zwischen Leipzig und Verona weiter ausgebaut werden.

Zusätzlich soll im Juni die Verbindung Padborg (Dänemark) – Verona um einen siebten Rundlauf pro Woche ausgebaut werden. Grund für die Erweiterungen sei eine gestiegene Nachfrage nach Schienentransportkapazitäten auf der Brenner-Achse, heißt es laut Unternehmensangaben.

Bereits im März war die Zugfrequenz auf der Verbindung zwischen Lübeck und Verona von wöchentlich sechs auf sieben Rundläufe gesteigert worden. Inklusive der angekündigten Erweiterungen fährt TX Logistik dann 41 Rundläufe bzw. 82 Züge pro Woche auf der Nord-Süd-Achse über den Brenner.

Aktuell verbindet das Eisenbahnlogistikunternehmen insgesamt fünf Standorte in Deutschland sowie Padborg in Dänemark regelmäßig mit der norditalienischen Wirtschaftsregion. Start und Ziel in Italien sind die Terminals Quadrante Europa und das etwas westlich von Verona gelegene Sommacampagna-Sona.


| Titelfoto: TXL |