Jugendliche entwenden Straßenbahn für nächtlichen Kurztrip


In der Nacht auf Freitag haben ein 18-Jähriger und sein 13-jähriger Begleiter in Bremen eine Straßenbahn entwendet.

„Alle einsteigen, die Bahn fährt gleich los“ – mit dieser Ansage starteten die beiden laut einer Meldung der Polizei gegen 2.45 Uhr ihre Fahrt mit einer Straßenbahn der Linie 10, zu der sie sich an der Endhaltestelle „Gröpelingen“ Zutritt verschafft hatten. Nach rund zwei Kilometern beendeten sie ihre Irrfahrt und flüchteten. Wenig später konnten Beamte die beiden stellen. „Verletzt wurde niemand, gefährlich war es auf jeden Fall“, sagte ein Polizeisprecher. Es wurden Strafanzeigen wegen Störung öffentlicher Betriebe, Hausfriedensbruchs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet. Der 18-Jährige war laut Polizeiangaben kein Unbekannter. Der 13-Jährige wurde dem Kinderjugendnotdienst übergeben.


| Titelfoto: Pixelio / Danny König (Symbolbild) |