Rangierlokomotive kollidiert mit Prellbock und entgleist


In Frauenfeld im Schweizer Kanton Thurgau ist am Donnerstag (22. April) eine Rangierlokomotive mit einem Prellbock kollidiert und entgleist.

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Der genaue Unfallhergang ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen, wie ein Sprecher der zuständigen Kantonspolizei mitteilte. Ereignet hatte sich der Unfall gegen 10 Uhr, als der 58-jährige Lokführer damit beschäftigt war, Güterwagen im Bereich des Postverteilzentrums zu rangieren. Die Höhe des Sachschadens sei „erheblich“, erklärte ein Polizeisprecher, genau beziffert werden konnte die Summe noch nicht.

Für die Bergung des Schienenfahrzeugs musste ein Spezialkran eingesetzt werden. Neben der Polizei waren auch Einsatzkräfte der Feuerwehr und Spezialisten der Schweizerischen Bundesbahnen vor Ort. Infolge des Unfalls konnten einige Postzüge nicht verkehren.


| Titelfoto: Kantonspolizei Thurgau |