DB-Cargo-Chefin lobt Bahnmitarbeiter für Hilfseinsatz als „Rettungszug“


Ein Güterzug von DB Cargo ist am Freitag bei Hattingen in Nordrhein-Westfalen kurzerhand zum Rettungszug umfunktioniert worden, um zwei schwer verletzte Jugendliche von einer Unfallstelle zu bergen.

„Grandios reagiert, liebe Kollegen“, schrieb die Chefin der Güterverkehrstochter der Deutschen Bahn, Sigrid Nikutta, am Montag auf der Business-Plattform LinkedIn. „Ich bin stolz auf unser großes DB Cargo AG Team – und heute ganz besonders auf unsere beiden Lok-Rangierführer Osman Öncü und Beytullah Saridas aus Oberhausen“, so Nikutta weiter.

Die Verunfallten waren neben einer Bahnstrecke an einem Steilhang mehrere Meter in die Tiefe gestürzt. Die Einsatzstelle war für Notarzt und Rettungskräfte mit Straßenfahrzeugen nicht zugänglich. Per Güterwagen ging es daher für die beiden Patienten zum nächsten Bahnhof, wo ein Rettungswagen für den Transport ins Krankenhaus bereitstand.


| Titelfoto: Feuerwehr Hattingen / DB AG |