Münchner U-Bahn-Züge erhalten getönte Fenster und Türen


Um das Innenraumklima der U-Bahn-Züge zu verbessern, setzt die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) künftig auf getönte Scheiben.

Bei Fahrten außerhalb der Tunnelstrecken an der Oberfläche soll die Tönung vor allem vor direkter Sonnen- und UV-Strahlung schützen, wie das Verkehrsunternehmen mitteilte. Außerdem soll dadurch das Aufheizen des Fahrgastraums an heißen Tagen reduziert werden.

Seit Kurzem sei der erste Zug mit einer getönten Sonnenschutzfolie unterwegs. Laut der MVG sollen ab Mitte des Jahres weitere U-Bahnen vom Typ C2, die dann bereits ab Werk bzw. nach Umrüstung mit getönten Scheiben ausgestattet sind, hinzukommen.


| Titelfoto: MVG |