Lkw-Fahrer missachtet Rotlicht und beschädigt Bahnübergangsanlage

Blaulicht auf einem Streifenwagen der Polizei | Foto: Bundespolizei (Symbolbild)

Ein Lastwagen ist in Herne in Nordrhein-Westfalen trotz Rotlicht über einen Bahnübergang gefahren und hat dabei die Schranken abgerissen. Der Vorfall hat zu erheblichen Beeinträchtigungen im Bahnverkehr geführt.

Der Zugverkehr zwischen Gelsenkirchen und Wanne-Eickel war aufgrund des Unfalls am Samstag für rund vier Stunden unterbrochen. Betroffen waren sowohl die Linien RE 2 zwischen Düsseldorf und Osnabrück und RE 42 zwischen Mönchengladbach und Münster. Es kam zu Teilausfällen in beiden Richtungen. Auch im Fernverkehr mussten Züge umgeleitet werden.

Reisende müssen laut der Deutschen Bahn auch weiterhin mit Beeinträchtigungen rechnen. Der Schaden könne offenbar erst in der kommenden Woche repariert werden. Daher werde der Bahnübergang derzeit durch einen Mitarbeiter der Bahn vor Ort gesichert, hieß es.