Technische Störung an Güterzug sorgt für Beeinträchtigungen

Bundespolizisten an einem Güterzug | Foto: Bundespolizei (Symbolbild)

Wegen einer Rauchentwicklung an einem Güterzug ist es am Montagvormittag zwischen Kirchseeon und Grafing in Bayern zu erheblichen Beeinträchtigungen im Bahnverkehr gekommen.

Ein Lokführer hatte gegen 10.30 Uhr eine Bremsstörung festgestellt und seinen Güterzug daraufhin gestoppt. Aufgrund eines technischen Defekts hatten sich mehrere Achsen am ersten und dritten Wagen auf 150 °C erhitzt, es kam zu einer leichten Rauchentwicklung, teilte die Bundespolizei mit. Die Notfallleitstelle stellte daraufhin den Zugverkehr auf dem viergleisigen Abschnitt ein. Zahlreiche Züge verspäteten sich oder fielen teilweise aus.

Nach rund einer Stunde waren die Maßnahmen an der Einsatzstelle beendet. Neben Streifen der Bundes- und Landespolizei waren auch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Kirchseeon, Eglharting und Ebersberg vor Ort.