Lkw bleibt unter Eisenbahnbrücke stecken – S-Bahnverkehr zeitweilig unterbrochen

Lkw bleibt unter Hamburger Eisenbahnbrücke stecken | Foto: Bundespolizei

Ein 69-jähriger Lkw-Fahrer ist am Mittwochmorgen mit seinem Sattelzug an der Unterkonstruktion einer Eisenbahnbrücke in Hamburg steckengeblieben.

Der S-Bahnverkehr oberhalb der Brücke im Stadtteil Blankenese musste infolge des Unfalls für rund 90 Minuten gesperrt werden, teilte die Bundespolizei mit. „Offensichtlich missachtete der Fahrer die ausgeschilderte zulässige Durchfahrtshöhe der S-Bahnbrücke von 3,30 m. Die gemessene Höhe des Lkw betrug 3,53 m“, sagte ein Polizeisprecher.

Die Hamburger Feuerwehr konnte den Lkw wenig später bergen. Dazu wurde Luft aus den Reifen abgelassen und der Sattelzug anschließend unter der Brücke herausgezogen. Die Höhe des Sachschadens stand zunächst noch nicht fest. Der Fahrer des Lkw muss nun mit einem Ordnungswidrigkeitenverfahren rechnen.