VTG bietet mit Traigo digitales Flottenmanagement für Kunden

Digitale Kundenplattform Traigo des Güterwagenvermieters VTG | Foto: Montage EVN / VTG

Seit dem letzten Jahr bietet die VTG, einer der größten Güterwagenvermieter Europas, seinen Firmenkunden über die Plattform Traigo ein digitales Flottenmanagement.

Über das Tool kann die Verfügbarkeit von Güterwagen eingesehen und eine unverbindliche Angebotsanfrage gestellt werden, teilte VTG mit. Derzeit wird der Service für Intermodalwagen – also Taschenwagen und Containertragwagen – angeboten.

„Unser Ziel hinter Traigo ist nicht nur die Digitalisierung der Schiene, sondern auch ein neues Kundenerleben“, sagte Sven Wellbrock, Chief Operating Officer Europe & Chief Safety Officer der VTG AG. Man wolle die Schiene transparenter, effizienter und einfacher machen, heißt es. Um den Verkehrsträger Schiene langfristig attraktiv zu gestalten, habe man die Transport­bedürfnisse der Kunden in den Mittelpunkt gestellt, ergänzte Traigo-Produktmanager Thomas Dittmann.

Mit Traigo entsteht ein digitales Gegenstück zum bisherigen analogen Leistungsangebot. Neben der Entwicklung und Bereitstellung von weiteren Funktionen, wie etwa der Online-Anmietung von Wagen, der Bereitstellung von Schadprotokollen oder dem Ausbau des Features „Zustandsüberwachung“, plant VTG perspektivisch das Angebot auch für Interessierte, die noch nicht VTG-Kunden sind, zu öffnen, teilte das Unternehmen kürzlich mit.