Bahnunfall im Wolfsbergtunnel bei Neustadt

Feuerwehreinsatz nach möglichem Personenunfall im Wolfsbergtunnel | Foto: Feuerwehr

Die Bahnstrecke im Bereich des Wolfsbergtunnels bei Neustadt (Weinstraße) in Rheinland-Pfalz war am Freitagvormittag für mehr als zwei Stunden gesperrt.

Nach Angaben der örtlichen Feuerwehr war es dort zu einem Bahnunfall gekommen. Wie mehrere Medien unter Berufung auf Polizeiangaben berichten, sei eine Person tödlich verunglückt. Die näheren Umstände waren zunächst unklar.

Rund 20 Fahrgäste wurden durch die Einsatzkräfte aus einer S-Bahn evakuiert. Der Zug war außerhalb des Tunnels in Richtung Lambrecht zum Stehen gekommen. Die Reisenden wurden mit Bussen weiterbefördert. Infolge des Ereignisses verspäteten sich mehrere Regional- sowie S-Bahn-Züge, ein ICE sei umgeleitet worden.