Alstom und SNCF enthüllen Zugfront der neuesten TGV-Generation

Frontbereich des neuen Hochgeschwindigkeitszuges „TGV M“ | Foto: Alstom / SNCF

Die französische Bahngesellschaft SNCF und der Zugbauer Alstom haben am Mittwoch einen Teil des ersten Triebzuges vom Typ TGV M enthüllt.

Die neuen Züge, die auch den Namen „Avelia Horizon“ tragen, sollen ab 2024 zwischen Paris und dem Südosten Frankreichs verkehren. Laut Herstellerangaben ermöglicht die neueste TGV-Generation eine Energieersparnis von rund 20 Prozent, bei einer gleichzeitig höheren Kapazität. Die Anzahl der Sitzplätze steigt auf 740 statt 600 im Vorgängertyp TGV Duplex.

Die SNCF hatte im Juli 2018 insgesamt 100 neue Hochgeschwindigkeitszüge bei Alstom bestellt. Der Auftragswert liegt bei etwa 2,7 Milliarden Euro.


MEHR ZU DIESEM THEMA