Neue Überleitstelle zwischen Nürnberg und Regensburg in Betrieb

Weicheneinbau an der neuen Überleitstelle Deining | Foto: DB AG

Anfang Mai ist in Deining im bayerischen Landkreis Neumarkt eine neue Überleitstelle in Betrieb gegangen.

Dafür wurden vier Weichen und sieben Signale neu errichtet. Die Deutsche Bahn hat nach eigenen Angaben rund acht Millionen Euro in den Bau der Überleitstelle investiert.

Eine Überleitstelle ermöglicht Zügen den Wechsel von einem Gleis auf das andere. Das ist besonders bei Bauarbeiten oder im Störungsfall von Vorteil: So kann bei Baumaßnahmen der Abschnitt für eingleisige Fahrten verkürzt werden. Dadurch sind weniger Züge von den Einschränkungen einer Baustelle betroffen.

Die neue Überleitstelle in Deining ist nötig, weil auf dem Abschnitt zwischen Nürnberg und Regensburg in den kommenden Jahren große Baumaßnahmen anstehen, erklärte ein Bahnsprecher. So sind unter anderem Gleiserneuerungen und Arbeiten an der Talbrücke Deining geplant, die in diesem Sommer starten. Dank der Überleitstelle könne nun auf eine starke Ausdünnung des Verkehrs bei den kommenden Maßnahmen verzichtet werden, hieß es.