Unbekannte verursachen Brand – 150 Reisende aus Eurocity evakuiert

Feuerwehrkräfte evakuieren 150 Reisende aus Eurocity im Bahnhof Nauen | Foto: Imago / CHP

Bislang unbekannte Täter haben am Mittwoch mutwillig die Handbremse eines Reisezugwagens angelegt und dadurch einen beginnenden Fahrzeugbrand ausgelöst.

Der Zug befand sich zum Zeitpunkt des Ereignisses auf dem Weg von Berlin nach Hamburg, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Nach Abfahrt aus dem Bahnhof Berlin-Spandau gegen 13:10 Uhr entwickelte sich Rauch im hinteren Zugteil von EC 176. Nach einer Notbremsung kam der Eurocity außerplanmäßig am Bahnhof Nauen im Land Brandenburg zum Stehen. Der Brand an einem Drehgestell konnte mit Feuerlöschern abgelöscht werden.

Die insgesamt 150 Reisenden blieben laut Polizeiangaben unverletzt und wurden von Einsatzkräften aus dem Zug evakuiert. Ihre Reise konnten die Fahrgäste später mit einem anderen Zug fortsetzen.

Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Wer die Handbremse während der Fahrt oder beim Zwischenhalt im letzten Bahnhof angezogen hat, ist bislang nicht bekannt.