Corona-Ausbruch unter Bahnbeschäftigten – Über 60 Mitarbeitende betroffen

Logo der Deutschen Bahn an einer Hausfassade | Foto: EVN

In einem Fahrzeuginstandhaltungswerk der Deutschen Bahn in Fulda sind offenbar mehr als 60 der rund 600 Beschäftigten positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Der Ausbruch soll sich in den letzten 14 Tagen ereignet haben, berichtete am Donnerstag das Nachrichtenportal Buzzfeed News. Die Deutsche Bahn habe den Vorfall bestätigt. Der Anstieg der positiven Coronafälle sei „schnell aufgefallen“, weil die Mitarbeitenden täglich getestet würden, hieß es. Die Betroffenen seien so rasch identifiziert und „direkt in häusliche Isolation geschickt“ worden. Mehr als die Hälfte der Infizierten sei dem Bericht zufolge mittlerweile aber wieder genesen.