Siemens Mobility übernimmt RailTerm in Kanada

Siemens Mobility übernimmt RailTerm in Kanada | Foto: Siemens Mobility

Der Bahntechnikhersteller Siemens Mobility hat die Übernahme des kanadischen Unternehmens RailTerm bekannt gegeben.

„Die Übernahme von RailTerm stärkt unser Bahninfrastrukturgeschäft in Nordamerika und erweitert unsere Präsenz und Kundenbasis in Kanada – einem Markt, dem wir immenses Potenzial zutrauen“, sagte Siemens-Mobility-CEO Michael Peter.

Das kanadische Unternehmen ist ein Anbieter von Schienenverkehrslösungen für Bahngesell­schaften und Verkehrsbetriebe. RailTerm bietet unter anderem Infrastrukturwartungsdienste für Gleise, Signale und Eisenbahnbrücken sowie für Elektrifizierungs- und Eisenbahn­kommunikations­systeme. RailTerm betreut über 70 Kunden in Kanada und den USA und beschäftigt mehr als 150 Mitarbeitende. Diese solide Marktposition will Siemens Mobility als Fundament nutzen, um das kanadische Schienennetz noch besser zu erschließen, erklärte ein Unternehmenssprecher.

Bereits seit über 40 Jahren beliefert der Münchner Bahntechnikhersteller die kanadische Transportindustrie mit unterschiedlichsten Lösungen. So stammen die leichten Schienen­fahrzeuge für die Städte Edmonton und Calgary von Siemens Mobility. Weitere Beispiele sind die modernen Zugsysteme, die ab 2021 an VIA Rail ausgeliefert werden, die Elektrifizierung der Kitchener-Waterloo-Stadtbahn sowie die Signal- und Zugsteuerungstechnik für die Trillium Line in Ottawa. In Folge der Übernahme will Siemens Mobility Canada rund 200 neue Mitarbeiter­innen und Mitarbeiter beschäftigen.