Ausbau der Dresdner Bahn sorgt für Ersatzverkehr bei Berliner S-Bahn

Karte der Dresdner Bahn von Berlin-Südkreuz – Blankenfelde / Quelle: DB Netz AG

Die Deutsche Bahn führt in diesem Sommer umfangreiche Arbeiten zum Ausbau der Dresdner Bahn durch.

Aus diesem Grund kommt es auf der S-Bahn-Linie 2 in Berlin und Brandenburg vom 24. Juni bis 9. August zu einem Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Berlin-Südkreuz und Blankenfelde. Die Deutsche Bahn arbeitet in diesem Jahr in allen vier Bauabschnitten des Großvorhabens, teilte das Unternehmen mit.

Zu den wesentlichen Arbeiten in der Sommersperrpause gehören demnach der Aufbau von Lärmschutzwänden sowie verschiedene Kabeltiefbauarbeiten, Arbeiten im Bereich der S-Bahngleise und die Inbetriebnahme der Brücke Säntisstraße. Außerdem sind Arbeiten an der Leit- und Sicherungstechnik auf der gesamten Strecke geplant.


LESEN SIE AUCH

Die Dresdner Bahn wird derzeit für den künftigen Nah-, Regional- und Fernverkehr ausgebaut. Neben der bestehenden S-Bahn-Trasse entstehen zwei neue elektrifizierte Fernbahngleise. Außerdem werden bis voraussichtlich Dezember 2025 alle neun Bahnübergänge entlang der Strecke durch Eisenbahnbrücken oder Straßenüberführungen ersetzt. Nach dem Ausbau können parallel zur S-Bahn dann Fern- und Regionalzüge die ausgebaute Strecke nutzen. Durch den Ausbau soll der Eisenbahnknoten Berlin entlastet werden. Auch sind dann kürzere Fahrzeiten in Richtung Dresden und zum Flughafen Berlin Brandenburg (BER) möglich.