Geländewagen landet nach Verkehrsunfall im Gleis

Polizeieinsatz nach Unfall (Symbolbild) | Foto: Alex / Fotolia

Ein Pick-Up ist am Montagnachmittag nach einem Verkehrsunfall am Bahnhof in Wehr-Brennet (Baden-Württemberg) im Gleisbereich gelandet.

Eine unmittelbar herannahende Regionalbahn konnte rechtzeitig stoppen, teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Freiburg mit. Nach Schilderungen der Polizei war ein 58-jähriger Mazda-Fahrer in eine Haltebucht gefahren, um zu wenden. Beim Wendevorgang kollidierte er mit dem auf der B 34 fahrenden Pick-Up eines 47 Jahre alten Mannes. Dabei wurde der Pick-Up von der Straße geschleudert, durchschlug die Bepflanzung und kam auf den Gleisen unterhalb einer Böschung zum Stehen.

Die Bahnstrecke war infolge des Vorfalls für rund drei Stunden gesperrt. Darüber hinaus sorgte der Unfall auch für Verkehrsbehinderungen auf der B 34 und für Störungen der Bahnübergänge in Wallbach.

Ein Abschleppunternehmen konnte den verunfallten Pick-Up bergen. Laut Polizeiangaben entstand am Mazda ein Totalschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Der Sachschaden am Pick-Up wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Alle Beteiligten blieben unverletzt.