Fensterscheibe von Regionalzug beschädigt – Bundespolizei bittet um Zeugenhinweise

Geborstene Fensterscheibe an einem Regionalzug | Foto: Bundespolizei

Bislang unbekannte Täter haben die Seitenscheibe eines Regionalzuges beschädigt. Die Bundespolizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung zur Aufklärung des Vorfalls.

Der Lokführer einer Regionalbahn der Linie RB 24 hat am Dienstagabend im Bahnhof Euskirchen einen Schaden an seinem Zug bemerkt und gegen 20 Uhr die Bundespolizei informiert. Beamte stellten eine geborstene Fensterscheibe fest, teilte ein Sprecher mit. Bislang sei völlig unklar, wann und wo möglicherweise ein Bewurf des Zuges stattgefunden haben könnte. Die Seitenscheibe im Bereich des Fahrgastraums wurde beschädigt, aber nicht durchschlagen. Verletzt wurde niemand.

Vermutlich ereignete sich der Vorfall während der Fahrt von Köln nach Euskirchen. Die Bundes­polizei hat Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufge­nommen und nimmt mögliche Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0800 6 888 000 entgegen.