Schleswig-Holsteins Verkehrsminister: Zusätzliche Züge zwischen Lübeck und Scharbeutz

Triebwagen von DB Regio im Lübecker Hauptbahnhof | Foto: DB AG / Christian Bedeschinski

Das Land Schleswig-Holstein setzt in den Sommermonaten mehr Züge zwischen Lübeck und Scharbeutz ein.

Durch die stündlich verkehrenden Zusatzzüge seien die Ostseebäder Timmendorfer Strand und Scharbeutz während der Sommerwochenenden von Lübeck aus halbstündlich erreichbar, kündigte Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) am Donnerstag an. Dadurch stünden samstags und sonntags statt der bisherigen 250 dann 375 Sitzplätze pro Stunde zur Verfügung. „Damit ermöglichen wir eine gute Verteilung der Fahrgäste in den Zügen“, so Buchholz.

Die Änderung gilt im Zeitraum vom 19. Juni bis zum 29. August 2021 jeweils an den Wochen­enden. Von Hamburg aus ist dieses Angebot erst ab dem 17. Juli 2021 mit dem Ende der Bauarbeiten vor Ahrensburg möglich.