Thalys feiert 175-jähriges Bestehen der Eisenbahn­verbindung zwischen Paris und Brüssel

Ankunft am Bahnhof Brüssel-Süd (vlnr. Benoît Gilson, Alain Krakovitch, Sophie Dutordoir, Bertrand Gosselin und Georges Gilkinet) | Foto: Thalys

Das internationale Zugunternehmen Thalys hat am Montag das 175-jährige Bestehen der Eisenbahn­verbindung zwischen Paris und Brüssel gefeiert.

Anlässlich der Feierlichkeiten und der Wiederaufnahme des Reiseverkehrs in ganz Europa fuhr am Morgen ein Thalys-Jubiläumszug mit 175 Gästen auf der historischen Strecke zwischen Paris und Brüssel. Diesmal nicht in zwei Tagen, wie am 14. Juni 1846, sondern in einer Stunde und 22 Minuten.

Die erste Zugfahrt von Paris nach Brüssel und die dadurch entstandene Bahnverbindung zwischen zwei Hauptstädten, war der Grundstein für den grenzüberschreitenden Schienen­personenverkehr in Europa. „Heute feiern wir die bewegende Geschichte des internationalen Eisenbahnverkehrs“, sagte Bertrand Gosselin, CEO von Thalys. „Das Reisen mit dem Zug hat dazu beigetragen, die Europäer einander näher zu bringen – eine Tradition, die uns bei Thalys seit 25 Jahren mit Stolz vorantreibt.“


LESEN SIE AUCH

Georges Gilkinet, Vizepremierminister von Belgien und Minister für Mobilität, fügte hinzu: „Die Eisenbahn hat nicht nur die beiden Hauptstädte Belgiens und Frankreichs zusammengebracht, sie hat auch Brücken zwischen den Europäern geschlagen.“ Die Bahn sei ein Mittel zum Aufbau Europas und eine Alternative zum Flugzeug für kurze und mittlere Strecken, so Gilkinet weiter.

Neben den Feierlichkeiten zum 175-jährigen Jubiläum der Eisenbahnverbindung zwischen Paris und Brüssel, machte Thalys auch auf sein eigenes Jubiläum aufmerksam: Am 2. Juni 1996 fuhr der erste Thalys in knapp zwei Stunden auf der Strecke zwischen Paris und Brüssel. Am 14. Dezember 1997 fand dann die offizielle Einweihung der Thalys-Verbindung Paris–Brüssel mit dem belgischen Königspaar statt. Zusätzlich wurde die Strecke zwischen Paris und Brüssel zu einer reinen Hochgeschwindigkeitsverbindung, was die Reisezeit auf eine Stunde und 25 Minuten reduzierte. Zum gleichen Zeitpunkt fuhr der erste Thalys auf der Strecke zwischen Paris über Brüssel nach Aachen und Köln.


Aktualisiert am 15. Juni 2021, 15:14 Uhr