Bahnkonzern will jetzt schon 2040 klimaneutral sein

Ein ICE 3 Velaro D auf einer Schnellfahrstrecke | Foto: DB AG / Volker-Emersleben

Die Deutsche Bahn will nun schon 2040, und damit 10 Jahre früher als ursprünglich geplant, klimaneutral sein.

Berlin (dts/dpa/evn) – Für ein ausgeglichenes CO2-Konto will der Konzern seine Werke, Bürogebäude und Bahnhöfe in Deutschland ab 2025 vollständig mit Ökostrom versorgen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Zudem würden die Wärmeversorgung „vergrünt“ und fossile Energieträger wie Heizöl und Erdgas schrittweise abgelöst.

Eine höhere Energieeffizienz soll zudem in den kommenden Jahren für sinkende Verbräuche sorgen. Weniger CO2 will der Staatskonzern in den kommenden Jahren auch durch deutlich jüngere Zugflotten im Fern-, Regional- und Güterverkehr sowie durch Investitionen in den Betrieb emittieren. Und schließlich gehören ein Vorantreiben alternativer Antriebe und Kraftstoffe zur Strategie, um die Klimaneutralität bereits bis 2040 zu erreichen.

Positiv auf die Klimabilanz des DB-Konzerns würde sich in den kommenden Jahren auch die Digitalisierung der Schiene sowie technische Umrüstungen, etwa in der Instandhaltung, auswirken, so die Bahn.

„Im Vergleich der Verkehrsträger in Deutschland ist die Bahn der einzige mit einer durchweg positiven Klimabilanz seit 1990“, sagte Lutz am Mittwoch in Berlin. In den vergangenen 30 Jahren habe allein die Bahn ihre CO2-Emissionen signifikant um rund 70 Prozent senken können. Die Investitions- und Modernisierungsoffensive der Bahn sei genau der richtige Weg, „um Verkehrsverlagerung zu organisieren und die Klimaziele zu erreichen“, fügte er hinzu.

Die Bundesregierung hatte im Mai beschlossen, dass Deutschland im Jahr 2045 klimaneutral sein soll. Fünf Jahre früher als bis dahin geplant soll das Land dann nur noch so viele klima­schädliche Gase ausstoßen, wie wieder gebunden werden können.

Die Bundesregierung zog damit die Konsequenzen aus einem Urteil des Bundes­verfassungs­gerichts zum Klimaschutzgesetz. Die Karlsruher Richter hatten klare Reduktionsziele für Treib­haus­gasemissionen für die Zeit nach 2030 angemahnt. Als Zwischenziel wurde beschlossen, bis 2040 die Emissionen um 88 Prozent zu senken.