Gefahrgutzug in Frankreich entgleist – Säure ausgelaufen

Unfallstelle nach der Kollision zwischen Güterzug und Schwerlasttransport | Foto: Convoi Exceptionnel France

Ein mit Gefahrgut beladener Güterzug ist in der Nacht auf Mittwoch bei der Kollision mit einem Schwerlasttransport entgleist. Aus mehreren beschädigten Kesselwaggons trat Säure aus.

Rumigny (evn) – Ereignet hatte sich der Unfall gegen 3 Uhr in der französischen Gemeinde Rumigny im Département Ardennes, wie lokale Medien berichten. Der Lokführer habe sich bei dem schweren Unglück leichte Verletzungen zugezogen und wurde in einem Krankenhaus behandelt. Die Schadenshöhe, die nach ersten Erkenntnissen erheblich sein dürfte, stand zunächst noch nicht fest. Beladen war der Zug laut Berichten mit Phosphorsäure, die aus einigen der Waggons auslief. Durch die Säure sei auch ein Fluss verunreinigt worden.

Untersuchungen sollen nun den genauen Unfallhergang klären. Den Meldungen zufolge habe der Lkw ein Boot transportiert. Beim Passieren des Bahnübergangs hatte sich der Schwerlast­transport offenbar festgefahren.