Unbekannte Jugendliche werfen Steine auf fahrenden Güterzug

Güterzuglok durch Steinwurf beschädigt | Foto: Bundespolizei

Bislang unbekannte Täter haben am späten Dienstagabend im Celler Stadtteil Vorwerk einen Güterzug mit Steinen beworfen.

Celle (evn) – Die Frontscheibe der Lok wurde bei dem Vorfall beschädigt, teilte ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwoch mit. Die Scheibe splitterte, wurde aber nicht durchschlagen. Der 38-jährige Lokführer blieb unverletzt.

Bei den Tätern soll es sich um Jugendliche gehandelt haben, die dem Zug gegen 22:10 Uhr von der Straßenbrücke des Talwegs aus beworfen hatten. Diese Straße führt von Vorwerk aus über die zweigleisige Strecke zum Hof Tannholz. Der beschädigte Güterzug konnte seine Fahrt in Richtung Hannover fortsetzen.

Zeugenhinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Bremen unter der Telefonnummer 0421/16299-777 entgegen. Die Beamten haben ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.