Deutsche Bahn: Vorarbeiten für neue Friesenbrücke sollen im Juli starten

So soll die neue Brücke in einigen Jahren aussehen | Visualisierung: ARGE Friesenbrücke

Die ersten Vorarbeiten für den Neubau der Friesenbrücke bei Weener im Kreis Leer über die Ems sollen noch im Juli starten.

Weener (evn) – Das teilte die Deutsche Bahn am Donnerstag bei einer digitalen Informations­veranstaltung mit. Demnach soll der Rückbau der alten Strompfeiler im Flussbett ab Oktober erfolgen, der Baustart für die neue, größte Eisenbahn-Drehbrücke Europas ist dann für den April 2022 vorgesehen. Noch läuft allerdings das Planfeststellungsverfahren.

Die Kosten für das Vorhaben liegen bei rund 125 Millionen Euro. Mit dem Fahrplanwechsel 2024/2025 soll die neue Brücke in Betrieb gehen.

Die Verbindung für den Bahnverkehr, Fußgänger und Radfahrer über die bisherige Brücke ist seit mehr als fünf Jahren unterbrochen. Im Dezember 2015 hatte ein Frachtschiff das Bauwerk gerammt und schwer beschädigt.