Bahnmitarbeiter bei Verfolgung zweier Graffitisprayer angegriffen

Polizeibeamte im Einsatz | Foto: Imago / HMB-Media (Symbolbild)

Mitarbeiter der Deutschen Bahn haben am frühen Sonntagmorgen zwei Männer beim Graffitisprühen erwischt. Bei der anschließenden Verfolgung wurden sie von Bekannten der Sprayer angegriffen.

Köln (evn) – Die beiden Bahnmitarbeiter seien „unvermittelt“ mit Faustschlägen und einem Kopfstoß attackiert worden, teilte die Polizei mit. Bei den Tätern soll es sich um Männer im Alter von 20 und 28 Jahren handeln. Kurz zuvor hatten die Bahnmitarbeiter zwei Graffiti­sprayer beim Sprühen an einem Treppenaufgang des Kölner Bahnhofs Ehrenfeld beobachtet. Trotz der körperlichen Attacke konnten sowohl die Angreifer als auch die 18- und 21-jährigen Sprayer gestellt und an die Polizei übergeben werden.

Die Beamten gehen davon aus, dass sich die vier Männer kannten. Es wurden 24 Sprühdosen und Acrylstifte sichergestellt. Die Bundespolizei hat Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung eingeleitet.