Regionalzug stößt mit Baum zusammen – DWD: Weiterhin Unwettergefahr

Zug kollidiert mit Baum (Symbolbild) | Foto. Bundespolizei

Ein Regionalzug der Deutschen Bahn ist am Sonntagabend mit einem umgestürzten Baum zusammengestoßen. Der Zugverkehr auf der Hochrheinstrecke war für etwa eineinhalb Stunden gesperrt.

Lauchringen (evn) – Ereignet hatte sich der Unfall im baden-württembergischen Lauchringen (Kreis Waldshut). Der Baum war wegen starken Windes auf die Gleise gestürzt. Die rund 120 Fahrgäste und der Lokführer blieben nach Angaben der Bundespolizei unverletzt. Die Höhe des Schadens war zunächst unklar.

Unterdessen warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) weiterhin vor teils kräftigen Gewittern im Südwesten. Von Montagnachmittag bis in die Nacht hinein kann es vereinzelt auch zu Unwettern kommen. Dann können in kurzer Zeit bis zu 40 Liter Regen pro Quadratmeter fallen. Zudem seien schwere Sturmböen und Hagel möglich.

In der Nacht zum Dienstag rechnen die Meteorologen vor allem in der Südhälfte des Landes mit weiteren Gewittern. Auch im Laufe des Tages bleibt das Gewitterrisiko demnach hoch. Unwettergefahr besteht vor allem dann, wenn mehrere Gewitter hintereinander über eine Region hinwegziehen. Auch am Mittwoch könnte es noch zu Gewittern kommen.