Umweltministerin spricht sich für Digitalisierung der Bahninfrastruktur aus

SPD-Politikerin Svenja Schulze, Bundesumweltministerin | Foto: Imago / Jürgen Heinrich

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat sich für eine umfangreichere Förderung klimafreundlicher Mobilität sowie die Digitalisierung der Eisenbahn­infrastruktur ausgesprochen.

Berlin (evn) – Die SPD-Politikerin sagte gegenüber der Neuen Westfälischen, dass der Ausbau des Bahn­netzes intelligenter erfolgen müsse. „Digital gesteuert können zum Beispiel viel mehr Züge auf denselben Gleisen verkehren. Bestehende Trassen zu nutzen, bedeutet auch weniger Zerschneiden der Natur“, erklärte die Ministerin.