Lufthansa streicht Flugverbindung zwischen Nürnberg und München

Ein Flugzeug der Lufthansa auf dem Rollfeld | Foto: Pixabay

Die Lufthansa wird den Flugverkehr auf der Kurzstreckenverbindung zwischen Nürnberg und München nicht wieder aufnehmen.

München (evn) – In der Corona-Krise war die nur knapp 150 Kilometer lange innerbayrische Flugroute eingestellt worden. Nun steht offenbar fest, dass die kurze Verbindung nicht mehr reaktiviert wird.

Umsteige-Passagiere mit Ziel oder Start in Nürnberg werden künftig auf Verbindungen über die übrigen Lufthansa-Drehkreuze Frankfurt, Zürich und Wien verwiesen oder können München mit einem Express-Bus der Lufthansa erreichen, bestätigte eine Unternehmens­sprecherin gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte bereits das Luftfahrtportal Airliners darüber berichtet.


LESEN SIE AUCH

Lufthansa und Deutsche Bahn hatten im März angekündigt, ihre Kooperation auszubauen. Vor allem sollen deutsche Flughäfen durch extraschnelle Sprinter-Züge besser angebunden werden.

Bereits seit einigen Wochen sind innerdeutsche Kurzstreckenflüge aufgrund ihrer hohen Umweltbelastung in die Kritik geraten. Nach Ansicht der Luftverkehrswirtschaft seien einige Zubringerflüge aber weiterhin unverzichtbar. Auch weil es nicht überall ausreichend schnelle Zugverbindungen als Alternative gebe. Als Beispiel wird hier immer wieder auch der Flughafen München genannt, da dieser nicht über einen ICE-Anschluss verfüge.