Defekte Batterie war Ursache für Waggonbrand

Feuerwehreinsatz wegen Waggonbrand in Dresden Südvorstadt | Foto: Feuerwehr Dresden

Die Ursache für den Brand des abgestellten Doppelstockwagens in der Südvorstadt in Dresden am Dienstagabend ist laut Polizeiangaben geklärt.

Dresden (evn) – Demnach sei der Brand durch eine entzündete, defekte Batterie verursacht worden. Aufgrund der Rauchentwicklung war es im Bereich der Nossener Brücke „zu Sichtbehinderung und Geruchsbelästigung durch den Brandrauch“ gekommen, wie die Feuerwehr mitteilte. Der Brand konnte nach etwa einer Stunde gelöscht werden.

Die Nossener Brücke musste zwischenzeitlich teilweise gesperrt werden. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Die Höhe des Sachschadens stand zunächst noch nicht fest.