S-Bahn liegengeblieben – Reisende aus Zug evakuiert

Blick auf den Hamburger Hauptbahnhof (Symbolbild) | Foto: Imago / Rüdiger Wölk

In Hamburg ist am Mittwochnachmittag eine S-Bahn der Linie S31 liegengeblieben und hat für eine rund 90-minütige Störung im Bereich des Hauptbahnhofs gesorgt.

Hamburg (evn) – Der Zug war zwischen den Stationen Hauptbahnhof und Hammerbrook aus zunächst ungeklärten Gründen zum Stehen gekommen und ließ sich nicht mehr bewegen.

Wegen der Evakuierung der S-Bahn wurde die Stromversorgung unterbrochen. Auch im Regional- und Fernverkehr kam es zu Beeinträchtigungen. Später sei es gelungen, den hinteren Zugteil wieder fahrbereit zu machen. Die evakuierten Fahrgäste gelangten über das Gleis dort hin und wurden dann zum Hauptbahnhof gebracht. Der havarierte Zugteil wurde mit einer Lok abgeschleppt. Erst am frühen Abend konnte der Bahnverkehr wieder anlaufen.