S-Bahn überfährt im Gleis stehenden Elektroroller

Der zerstörte E-Roller liegt neben dem Gleis | Foto: Bundespolizei

Im Kölner Stadtbezirk Porz ist am Mittwoch eine S-Bahn mit einem Elektroroller zusammengestoßen. Unbekannte hatten das Gefährt im Gleisbereich abgestellt.

Köln (evn) – Der 32-jährige Lokführer hatte gegen 01:15 Uhr einen Schlag gegen seinen Zug bemerkt und eine Schnellbremsung eingeleitet, teilte die Bundespolizei mit. Alarmierte Beamte fanden vor Ort einen Helm sowie die Überreste des E-Rollers einer Leihfirma vor. Verletzt wurde niemand. Am Zug entstand durch den Vorfall ein nicht näher bezifferter Sachschaden im vorderen Bereich. Die S-Bahn konnte ihre Fahrt später aber fortsetzen. Der Elektroroller wurde komplett zerstört.

Durch die Bundespolizei wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Hinweise von Zeugen nehmen die Beamten unter der kostenfreien Bundespolizei-Hotline (Tel.: 0800 / 6 888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegen. Die Gleise im Umfeld des Kölner Bahnhofs Porz (Rhein) waren für knapp zwei Stunden gesperrt.