Berliner S-Bahnhof Marzahn bekommt neuen Anstrich

Der S-Bahnhof Berlin-Marzahn wird bunt | Foto: DB AG / Matthias Waha

Mit abstrakten Farben und Formen soll der Berliner S-Bahnhof Marzahn künftig deutlich bunter wirken als bisher.

Berlin (evn) – Im Auftrag der Deutschen Bahn gestaltet der Künstler Steven Karlstedt die Wände der Personenüberführung im Bahnhof neu. Abgebildet ist eine S-Bahn, gemalt in vier Pink- und sieben Blautönen. Bei der Gestaltung der insgesamt 400 Quadratmeter großen Fläche machen auch Graffitikünstler aus der Region mit, wie das Unternehmen mitteilte. Anfang Juli soll das Kunstwerk fertig sein. Für die Maßnahme stehen laut DB-Angaben 45.000 Euro aus dem Konjunkturprogramm des Bundes zur Verfügung.

Bevor die Arbeit mit der ersten Sprühdose beginnen konnte, gab es einige Vorarbeiten, die wegen des Bahnbetriebs zum Teil auch nachts passierten. So wurden Geländer und Fassadenflächen abgeklebt, die Flächen zweifach grundiert und mit Fassadenfarbe angestrichen. Das System der einzelnen Farbschichten einschließlich Graffitischutz soll die Haltbarkeit und Farbechtheit auch nach mehrfacher Reinigung bis zu zehn Jahren gewährleisten, erklärte ein Bahnsprecher.

Nach Angaben der Bahn investiert das Unternehmen in diesem Jahr rund fünf Millionen Euro zusätzlich in 56 Berliner Bahnhöfe, um die Attraktivität der Stationen zu verbessern.