Rollstuhlfahrer stürzt an S-Bahnhof ins Gleis

Ein Rettungswagen auf dem Weg zu einem Unfall (Symbolbild) | Foto: Pixabay

Am Hamburger S-Bahnhof Ohlsdorf ist in der Nacht auf Dienstag ein Rollstuhlfahrer ins Gleis gestürzt. Der Mann zog sich dabei Verletzungen zu.

Hamburg (evn) – Laut einem Bundespolizeisprecher war der 64-Jährige zunächst aus einer S-Bahn ausgestiegen und schlief dann ein. Wenig später sei er rückwärts mit seinem Rollstuhl ins Gleis gestürzt. Der Mann schlug dabei mit dem Hinterkopf auf.

Der Verunfallte wurde von Einsatzkräften der Feuerwehr geborgen. Er sei ansprechbar gewesen und klagte über Schmerzen im Schulterbereich. Der Mann wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Da sich der Unfall kurz vor Betriebsschluss ereignete, sei es zu keinen Beeinträchtigungen im Bahnverkehr gekommen.