Vogtlandbahn: Zugverkehr in Tschechien nach Erdrutsch eingestellt

Ein Triebwagen der Vogtlandbahn (Symbolbild) | Foto: Länderbahn

Der Zugverkehr auf der Bahnstrecke zwischen Zwotental (Vogtlandkreis) und Kraslice ist infolge eines Erdrutsches auf tschechischer Seite eingestellt worden.

Zwickau (evn) – Seit der vergangenen Nacht sind die Gleise in Richtung Kraslice unpassierbar, wie die Länderbahn am Montag mitteilte. Betroffen seien die beiden Bahnlinien RB 1 (Zwickau–Kraslice) und RB 5 (Mehltheuer–Kraslice). Ein Zug, der auf der Strecke unterwegs war, sei vor dem Erdrutsch noch rechtzeitig zum Stehen gekommen und kehrte später zum Ausgangs­bahnhof zurück, hieß es von Seiten des Bahnunternehmens.

Nach Auskunft des tschechischen Infrastrukturbetreibers wird die Sperrung voraussichtlich noch bis Ende der Woche andauern, um den Gleiskörper zu beräumen und instand zu setzen, teilte die Länderbahn weiter mit. Ersatzweise verkehren Busse.