Echtzeit-Fahrplandaten von Fernzügen in Google Maps

Reisende in einem Bahnhof | Foto: DB AG / Patrick Kuschfeld

Die Deutsche Bahn und Google bauen ihre Zusammenarbeit aus und haben die Echtzeit-Fahrplandaten der Fernverkehrszüge in die Karten-App der Suchmaschine integriert.

Berlin (evn) – Ziel sei es, die Reiseplanung dank Google Maps einfacher zu gestalten. „Wir öffnen auf diese Weise einen weiteren vollwertigen, unkomplizierten Zugang zur Bahn“, sagte DB-Fernverkehrschef Michael Peterson am Dienstag. Mit der Suchmaschine erreiche die Bahn bereits heute sehr viele Menschen in Deutschland.

Damit können sich Nutzer im Routenplaner von Google Maps ab sofort auch ICE- und Intercity-Verbindungen samt eventueller Verspätungen, Gleiswechsel und Informationen über unwetter­bedingte Einschränkungen anzeigen lassen. Über einen Link gelangen Nutzer dann auch direkt zum Buchungsportal der Deutschen Bahn.

Noch in diesem Jahr wollen beide Unternehmen an zusätzlichen Features für die Routen­planung arbeiten, teilte die Bahn weiter mit. Wie ein Bahnsprecher betonte, sei man generell immer offen, auch mit anderen Kartendiensten ähnliche Vereinbarungen zu schließen. Grundvoraussetzung sei allerdings, dass es sich um eine „gleichwertige Kooperation auf Augenhöhe“ handele.