Triebfahrzeug überfährt Haltsignal und entgleist

Notfallmanager an einer Unfallstelle (Symbolbild) | Foto: EVN

Im Bahnhof Trebbin im Landkreis Teltow-Fläming (Brandenburg) hat sich am Dienstag­vormittag beim Rangieren eine Entgleisung ereignet.

Trebbin (evn) – Nach bisherigen Informationen hatte ein Triebfahrzeug ein haltzeigendes Sperrsignal überfahren und entgleiste anschließend auf Höhe einer Weiche. Der Bahnverkehr war infolge des Unfalls beeinträchtigt. Im Fernverkehr zwischen Berlin und Leipzig wurden Züge umgeleitet und verspäteten sich um bis zu 45 Minuten. Der Halt in Lutherstadt Wittenberg entfiel. Die Deutsche Bahn sprach in ihren Auskunftsmedien zunächst von einer „technischen Störung“ an einem Zug.

Die Aufgleisung ist mittlerweile beendet. Allerdings komme es weiterhin zu Beeinträchtigungen, da die betroffene Weiche derzeit nicht befahrbar sei.