Bundespolizei: Verstärkte Corona-Kontrollen im Hauptbahnhof Hannover

Bundespolizisten in einem Bahnhof (Symbolbild) | Foto; Bundespolizei

Weil die Zahl der Corona-Neuinfektionen in der Region Hannover erneut ansteigt, setzt die Bundespolizei am kommenden Wochenende wieder verstärkt auf Kontrollen.

Hannover (evn) – Beamte werden verstärkt die Einhaltung der Corona-Regeln im Hauptbahnhof überwachen, teilte die Bundespolizei am Donnerstag mit. In den vergangenen Wochen sei es vermehrt zu Verstößen gegen die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung gekommen. „Ein deutlich negativer Trend ist hierbei erkennbar“, sagte ein Polizeisprecher. Deshalb werde die Bundespolizei in den Abend- und Nachtstunden eine erhöhte Präsenz zeigen.

Bei Verstößen droht demnach eine Geldstrafe von bis zu 150 Euro. Die 7-Tage-Inzidenz in der Region Hannover lag nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) am Donnerstag bei 12,5.