Baustelle auf Stuttgarter S-Bahn-Stammstrecke – Deutsche Bahn stellt Sommerfahrplan vor

Fahrgäste an einem Bahnhof der Stuttgarter S-Bahn | Foto: Imago / Lichtgut

Wegen Bauarbeiten müssen sich Fahrgäste der Stuttgarter S-Bahn in den Sommerferien auf längere Fahrzeiten einstellen und auf Busse umsteigen.

  Aktualisiert | 19. Juli 2021, 20:06 Uhr  

Stuttgart (dpa) – Ab dem 31. Juli halten zwischen Hauptbahnhof und dem 16 Minuten entfernten Österfeld keine S-Bahnen. Auf allen S-Bahnlinien gilt ein 30-Minuten-Takt, wie die Bahn am Montag mitteilte.

Wer in der Innenstadt sein Ziel erreichen möchte, muss auf Busse umsteigen. Zwischen dem Hauptbahnhof und der Universität soll werktags alle fünf Minuten ein Ersatzbus fahren. Eine weitere Ersatzbuslinie fährt im 20-Minuten-Takt ab der Universität über Österfeld nach Vaihingen. Am Wochenende setzt die Bahn Rufbusse ein. Diese sollen auf Abruf nachts zwischen 0.00 und 6.00 Uhr sowie samstags zwischen 20.00 und 24.00 Uhr fahren. Sonntags gilt das per App oder Telefon buchbare Angebot demnach zwischen 10.00 und 20.00 Uhr.

Grund für die Sperrung bis zum 12. September sind nach Bahnangaben Modernisierungs­arbeiten. Unter anderem werden Weichen und Gleise erneuert sowie Teile der WLAN-Geräte (Repeater) ausgetauscht. Die Bahn will die sogenannte Stammstrecke – die innerstädtische Tunnelstrecke der S-Bahn zwischen Hauptbahnhof und Vaihingen – modernisieren.