Regionalzug kollidiert mit Spritzgerät von Traktor

Der beschädigte Zug kurz nach dem Unfall | Foto: Bundespolizei

Beim Wendemanöver neben einer Bahnstrecke in Rheinland-Pfalz ist am Dienstag­nachmittag ein Traktor inklusive angehangtem Spritzgerät mit einem Regionalzug kollidiert.

Wallertheim (evn) – Nach ersten Ermittlungen der Polizei ragte das angehangene Arbeitsgerät des Schleppers in das Lichtraumprofil des Zuges. Trotz Schnellbremsung konnte die 55-jährige Lokführerin der Regionalbahn den Unfall nicht mehr verhindern. Bei der Kollision wurde die Frontscheibe des Triebfahrzeugs stark beschädigt.

Die insgesamt zwölf Reisenden und der 66-jährige Traktorfahrer blieben unverletzt. Die Lokführerin erlitt bei dem Unfall einen Schock und wurde vor Ort notärztlich betreut. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Die Bahnstrecke zwischen Armsheim und Wallertheim war für knapp drei Stunden gesperrt. Zur Höhe des Sachschadens lagen zunächst noch keine Informationen vor.

Die Frontscheibe des Zuges wurde stark beschädigt | Foto: Bundespolizei