82-Jährige nach Unfall an Bahnübergang verstorben

Rettungsdienst im Einsatz (Symbolbild) | Foto: Fotolia / Christian Schwier

Eine 82 Jahre alte Fußgängerin ist an einem Bahnübergang in Schloß Holte-Stukenbrock bei Bielefeld (Nordrhein-Westfalen) von einem Regionalzug erfasst worden.

  Aktualisiert | 22. Juli 2021, 20:44 Uhr  

Schloß Holte-Stukenbrock (evn) – Die Frau wurde nach dem Unfall am Donnerstagmorgen in ein Krankenhaus gebracht, wo sie später verstarb, wie die Polizei mitteilte. Laut Zeugen­angaben seien die Bahnschranken geschlossen gewesen, auch das Rotlicht habe funktioniert. Die aus Richtung Paderborn kommende NordWestBahn konnte den Zusammenprall nicht mehr verhindern.

Die Insassen des Zuges blieben unverletzt und wurden durch Feuerwehrleute betreut. Die Polizei Gütersloh hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.