Baden-Württemberg stellt Millionen für ÖPNV-Rettungs­schirm bereit

Stadtbahnfahrgäste in Stuttgart | Foto: VVS

Das Landes­kabinett in Baden-Württem­berg hat am Dienstag erneut Mittel in Höhe von 170 Millionen Euro für den Bund-Länder-ÖPNV-Rettungs­schirm bereitgestellt.

Stuttgart (evn) – Mit den bereits angekündigten Bundesmitteln in Höhe von 100 Millionen Euro und den nun vereinbarten Landesmitteln könne die Branche aufatmen, sagte Baden-Württem­bergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne).


MEHR ZU DIESEM THEMA

Bereits im vergangenen Jahr hatten Bund und Land den Nahverkehrs­unternehmen wegen der Einnahme­ausfälle infolge der Corona­pandemie unter die Arme gegriffen.