Passanten retten Rollstuhlfahrer aus Gleisbereich

Rollstuhlfahrer (Symbolbild) | Foto: Pixabay

Anwesende Passanten haben am späten Montagabend im Bahnhof Gießen (Hessen) einen Rollstuhlfahrer aus dem Gleisbereich gerettet.

Gießen (evn) – Der 61-Jährige war mit seinem Rollstuhl ins Gleis gestürzt. Noch bevor Einsatzkräfte der Bundespolizei vor Ort eintrafen, konnte er aus dem Gefahrenbereich geholt werden. Laut einem Polizeisprecher war der Mann offensichtlich alkoholisiert und hatte großes Glück. 

Der 61-Jährige blieb augenscheinlich unverletzt, kam aber vorsichtshalber in ein Krankenhaus. Der Bahnverkehr wurde nicht beeinträchtigt.