57 Loks aufgebrochen und ausgeschlachtet – Diebe verursachen großen Schaden

Abgestellte Lokomotiven der Baureihe 143 (Archiv) | Foto: EVN

Auf dem Bahn­gelände an der Wein­böhlaer Straße in Niederau (Sachsen) haben Unbekannte eine große Anzahl von abgestellten Loko­motiven aufgebrochen.

Niederau (evn) – Die Täter drangen nach Angaben der Polizei in die Triebfahrzeuge der Baureihe 143 ein und stahlen jeweils die beiden darin verbauten und in der Hauptsache aus Kupfer bestehenden Grundlastdrosseln. Ebenso nahmen sie von 22 Loks die kupfernen Zugheizkabel mit, teilte die Polizei weiter mit. Insgesamt seien 57 Lokomotiven aufgebrochen worden.

Der Wert der Bauteile wurde mit rund 45.000 Euro angegeben, der Gesamtsachschaden beträgt nach erster Schätzung ein Vielfaches davon. Die Polizei hat Ermittlungen wegen besonders schweren Diebstahls aufgenommen.