Bahn-Sicherheitsdienst kontrolliert neue Einreise­verordnung

Mitarbeiter von DB Sicherheit bei einer Kontrolle | Foto: DB AG / Hans-Christian Plambeck

Die Deutsche Bahn wird ab Sonntag auf Grund der neuen Einreise­verordnung Bahn­kunden auch mit dem eigenen Sicher­heits­dienst überprüfen.

Berlin (dts) – „In unseren Fernverkehrszügen auf internationalen Verbindungen gilt für Einreisende aus dem Ausland mit Inkrafttreten der Verordnung die Pflicht, einen Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis mitzuführen“, sagte ein Bahnsprecher gegenüber der Bild. Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet kontrollieren das Zugpersonal, sowie in den ersten Wochen zusätzlich Mitarbeiter von DB Sicherheit bei allen Fahrgästen den Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis und die digitale Einreiseanmeldung.

Aktuell betreffe dies Verbindungen aus den Niederlanden und Teilen Frankreichs. Bei Feststellung fehlender Nachweise informiere die Bahn unmittelbar die Bundespolizei. Die betreffenden Reisenden müssen dann am nächsten Halt den Zug verlassen, berichtet die Bild weiter. 

Das Bundeskabinett hatte erst am Freitag die neue Einreiseverordnung beschlossen.