ÖBB betreiben weiteren Bahnhof in Vorarlberg mit Solarenergie

Eine Photovoltaikanlage versorgt den Bahnhof Rankweil mit Strom | Foto: ÖBB / Sailorbrothers

Die Österreichischen Bundes­bahnen (ÖBB) haben kürzlich eine weitere Photo­voltaik­anlage in Vorarl­berg in Betrieb genommen, um so ihre Bahn­höfe zu 100 Prozent mit Öko­strom zu versorgen.

Rankweil (evn) – Wie die ÖBB mitteilen, verfügt neben dem Bahnhof Hohenems nun auch der Bahnhof Rankweil über eine Einspeisung von Solarenergie. Errichtet wurde die Photovoltaik­anlage, die insgesamt 170 Paneele mit einer Gesamtfläche von circa 107 m² umfasst, auf dem Dach des Stationsgebäudes. Die Gesamtleistung beträgt laut Unternehmensangaben 63 kWp, was etwa dem jährlichen Strombedarf von 16 Haushalten entspreche. Weitere Stationen, die künftig mit Strom aus Sonnenenergie versorgt werden sollen, sind die Bahnhöfe in Langen am Arlberg und Wolfurt.

Die Österreichischen Bundesbahnen bezeichnen sich selbst als „klarer Vorreiter“ bei der Stromgewinnung aus Solarenergie – egal ob für die Versorgung der Züge, der Bahnhöfe oder Terminals. Das weltweit erste Bahnstrom-Solarkraftwerk haben die ÖBB bereits im Jahr 2015 bei Wilfleinsdorf in Niederösterreich in Betrieb genommen.