Trenitalia und Alstom unterzeichnen Rahmenvertrag über bis zu 150 neue Züge

Logo des Zug- und Bahntechnikherstellers Alstom | Foto: EVN

Der Zughersteller Alstom und die italienische Eisenbahngesellschaft Trenitalia haben einen Rahmenvertrag über die Lieferung von bis zu 150 Regionalzüge unterzeichnet.

Saint-Ouen (evn) – Der Auftrag hat einen Gesamtwert über 910 Millionen Euro, wie Alstom mitteilte. Bei den Zügen handelt es sich um Fahrzeuge vom Typ Coradia Stream, die eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h erreichen. „Diese neue Zuggeneration repräsentiert die Zukunft des italienischen Schienennahverkehrs“, sagte Michele Viale, General Manager von Alstom Italien.