Erster Desiro HC für Augsburg unternimmt Prüffahrten in Bayern

Der erster Desiro HC für Augsburg unternahm im Juli Prüffahrten in Bayern | Foto: Siemens Mobility

Erstmalig hat ein Nahverkehrszug vom Typ Desiro HC, der künftig im Raum Augsburg unterwegs sein wird, seiner zukünftigen Heimat Bayern einen Besuch abgestattet.

Augsburg (evn) – Der Zug unternahm dabei Mitte Juli erste Prüffahrten im künftigen Einsatz­gebiet, wie Siemens-Projektleiter Hartmut Seidel kürzlich auf der Business-Plattform LinkedIn schrieb. Zu bestaunen war der fünfteilige Zug dabei bereits im weiß-blauen Go-Ahead-Design.

Der Zughersteller Siemens Mobility wurde Anfang 2019 mit der Lieferung von 56 Regional­triebzügen beauftragt. Die Bestellung umfasst 44 dreiteilige elektrische Triebzüge vom Typ Mireo sowie 12 fünfteilige elektrische Doppelstocktriebzüge vom Typ Desiro HC, die ab Dezember 2022 in den Fahrgastbetrieb starten sollen. Der Auftragswert liegt laut früheren Angaben des Herstellers bei rund 400 Millionen Euro.

Zusätzlich zu den Siemens-Zügen wird Go-Ahead Bayern 22 Fahrzeuge des Zugherstellers Stadler einsetzen, die bereits ab Dezember 2021 auf der Strecke München–Memmingen–Lindau unterwegs sein werden.