Sperrung der A40 bei Mülheim und Bahnausfälle wegen Brückenarbeiten

Brückenarbeiten im Bereich der A40 bei Mülheim | Foto: DB Netz AG

Nach einem schweren Lastwagenbrand im September 2020 wird die Autobahn 40 bei Mülheim in Nordrhein-Westfalen ab Freitag für Brückenbauarbeiten gesperrt.

Mülheim (dpa/evn) – In zehn Tagen sollen dort zwei neue Brückenbauwerke für den Güter­verkehr und die S-Bahn entstehen, wie die Deutsche Bahn am Montag mitteilte. 750 Tonnen schwere Kräne sollen dafür die 42 Tonnen schweren Hilfsbrückenteile auf etwa sieben Meter anheben, hieß es weiter.

Die A40 bei Mülheim wird während der Arbeiten in beide Richtungen gesperrt. Die Eisenbahnstrecke ist dann ebenfalls nicht befahrbar. Züge des Fernverkehrs werden umgeleitet, in Bochum, Essen und Mülheim entfallen alle ICE/IC-Halte.

Ende September 2020 war an der Stelle ein Tanklast-Lkw nach einem schweren Unfall in Brand geraten. Die neuen Brücken und Gleise sollen Anfang September in Betrieb gehen.