Lokführer-Streik bei der Bahn schon ab Dienstagabend

Abgestellte Lokomotiven | Foto: EVN

Die Lokführer bei der Deutschen Bahn wollen schon ab Dienstagabend streiken. Das teilte die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) nach einer Urabstimmung mit. Demnach soll es bereits um 19 Uhr im Güterverkehr losgehen.

Frankfurt am Main (dts) – In der Nacht zum Mittwoch soll ab 2 Uhr dann auch der gesamte Personenverkehr und die Infrastruktur bestreikt werden. Enden sollen die Arbeits­kampf­maßnahmen am Freitag um 2 Uhr. Es handele sich um einen „bundesweiten Streik“, sagte GDL-Chef Claus Weselsky in Frankfurt.

Die Zustimmung zum Arbeitskampf lag bei der Urabstimmung bei 95 Prozent der teilnehmenden Mitglieder. „Das ist mehr als wir erwartet haben“, so Weselsky. Die Hürde lag bei mindestens 75 Prozent Zustimmung.


„Es wird überdeutlich, dass sich das Management der DB AG in einer Auseinandersetzung mit den eigenen Arbeitnehmern befindet“, fügte der GDL-Chef hinzu. Im Tarifkonflikt fordert die GDL Lohnerhöhungen von rund 3,2 Prozent und eine einmalige Sonderzahlung in Höhe von 600 Euro. Bisher wurden vier Verhandlungsrunden geführt.