Umfrage: Deutsche bei Verständnis für GDL-Streik gespalten

Ausfallende Züge wegen GDL-Streik: Reisende an einem Infoschalter der Deutschen Bahn | Foto: DB AG

Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL und n-tv haben 50 Prozent der Bundesbürger kein Verständnis für den Streik der Lokführergewerkschaft GDL.

Berlin (dts/evn) – 42 Prozent der Befragten können die Streikgründe demnach nachvollziehen. Der Gewerkschaft geht es unter anderem um mehr Lohn und eine bessere Regelung bei den Betriebsrenten.

Mehrheitlich Verständnis für den Arbeitskampf äußern lediglich die unter 30-Jährigen (62 Prozent) sowie die Anhänger der Grünen (54 Prozent) und der Linkspartei (62 Prozent). Am wenigsten Verständnis haben die Befragten ab 60 Jahren (62 Prozent) sowie die Anhänger von Union (69 Prozent) und SPD (59 Prozent). Für die Erhebung befragte das Markt- und Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Mediengruppe RTL am 11. August 2021 insgesamt 1.002 Personen.